Der perfekte Zuckerguss

Wer kennt das nicht: der frisch gebackene Kuchen soll einen Guss bekommen. Schnell Puderzucker und Flüssigkeit (Zitronensaft, Wasser, Rum oder was auch immer) zusammenschütten, verrühren und der Guss ist fertig, aaaaaaber … zu dünnflüssig, zu klumpig, zu viel, zu wenig! Irgendwas ist doch immer suboptimal. Damit ist jetzt Schluss, denn hier kommt die Anleitung für die ultimative Kuchenglasur:


DER PERFEKTE ZUCKERGUSS

120 g Puderzucker (am besten gesiebt)

20 g Flüssigkeit

  • Für einfachen Zuckerguss: Wasser
  • Für Zitronenguss: Zitronensaft
  • Für Frucht-Zuckerguss: jeden beliebigen Fruchtsaft (Orangensaft, Apfelsaft, Maracujasaft, …)
  • Für Rum-Zuckerguss: 10 g Wasser und 10 g Rum

Die Zutaten mit dem Schneebesen, dem Handmixer oder im Thermomix auf Stufe 5 verrühren, bis keine Klumpen mehr zu sehen sind.

Diese Anleitung ergibt genau 100 ml Kuchenglasur, also muss man sich auch keine Gedanken mehr über die exakte Menge machen.

Und jetzt seid Ihr dran:

  • Motto-Kuchen für den Kindergeburstag
  • Abschieds-Kuchen für die Arbeitskollegen
  • Muffins für die Feier in Kindergarten, Schule, Sportverein
  • Rührkuchen für die Babyparty
  • Süße Überraschung zum Muttertag
  • Hefezopf mit Zuckerguss zum Osterfrühstück

Schreibt mir gerne in den Kommentaren, mit welcher Flüssigkeit Ihr den Zuckerguss am liebsten zubereitet und welche tollen Kreationen dabei herausgekommen sind!

Glück auf, Anna Emscher

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: