Aus der Backstube: Annas Nussecken

Hallo zusammen,

am letzten Sonntag habe ich ein uraltes Familienrezept von Omas Nussecken auf den Thermomix umgeschrieben. Als tolle Alternative zu Torte oder Kuchen könnt Ihr mit diesem leckeren Gebäck viele Süßmäuler auf einmal satt und zufrieden machen. Also, los geht’s mit dem Backen, Guildo Horn hätte seine wahre Freude an diesen Nussecken: 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier kommt Omas Rezept für 24 Nussecken mit Annas Thermomix-Ergänzungen:

Zutaten:

Teig für den Boden
• 200 g Margarine
• 200 g Zucker
• 3 Eier
• 2 EL Vanillezucker
• 450 g Mehl
• 1,5 TL Backpulver

Belag
• 150 g Aprikosenmarmelade
• 200 g ganze Haselnusskerne
(oder 100 g gehackt,
100 g gemahlen)
• 200 g Margarine
• 200 g Zucker
• 1 EL Vanillezucker
• 100 g Zartbitter-Kuvertüre

Zubereitung mit dem Thermomix:

  1. Aus den Zutaten für den Boden einen Teig zubereiten. Dazu alle Zutaten nacheinander in den Mixtopf geben und auf Stufe 5 verrühren.
  2. Backofen auf 200°C vorheizen.
  3. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und ausrollen bzw. mit feuchten Händen gleichmäßig verteilen.
  4. Die Aprikosenmarmelade auf dem ausgerollten Teig verteilen.
  5. Bei ganzen Haselnusskernen: 100 g hacken (ca. 15 Sek./St.5) und umfüllen und 100 g mahlen (ca. 15 Sek./St. 8) und umfüllen.
  6. Margarine, Zucker und Vanillezucker 3 Min./ 100°C/ St. 2 erhitzen.
  7. Gehackte und gemahlene Nüsse dazugeben und nochmal 2 Min./ 100°C/ Linkslauf/ St. 1 erhitzen.
  8. Den Belag vorsichtig auf dem mit Aprikosenmarmelade bestrichenen
    Teig verteilen.
  9. Bei 200°C ca. 30 Minuten backen.
  10. Auskühlen lassen und den Teig mit einem scharfen Messer zunächst in
    12 Quadrate und diese dann noch in Dreiecke schneiden. (Im Nusscken-Rezept-pdf gibt’s eine praktische Zeichnung, wie Ihr den Teig auf dem Blech am besten zu perfekten Nussecken schneiden könnt.)
  11. Die Kuvertüre in einen Gefrierbeutel geben, diesen fest verschließen und
    im heißen Wasserbad schmelzen.
  12. Eine kleine Ecke von Gefrierbeutel abschneiden und die abgekühlten
    Nussecken mit der flüssigen Kuvertüre verzieren.

Tipps

  • Die Nussecken lassen sich in großen Mengen produzieren und
    hervorragend vorbereiten.
  • Da die Portionsgröße recht üppig ist und ungefähr einer Nussecke vom Bäcker entspricht, kann man auch die Dreiecke nochmals teilen und bekommt so auf einem Backblech 48 Mini-Nusseckchen.

Und hier könnt Ihr das Rezept für die Nussecken noch einmal kostenlos als pdf downloaden.

Glück auf,

Anna Emscher

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: